Dänemark – Das Legoland Billund sowie das Legoland-Hotel

Das Legoland in Billund ist gerade für Norddeutsche Familien eine super Idee, um den Kindern den oft großen Wunsch zu erfüllen, endlich einmal „ins Legoland“ zu fahren;)

Billund liegt mitten in Dänemark, also von der Grenze aus rund 90 Minuten entfernt. Man kommt auch mit der Bahn sehr gut dort hin!

Für Familien, die dann doch einen etwas weiteren Reiseweg haben, bietet sich an, gleich ein paar Tage zu bleiben. Denn das Legoland ist groß! Nicht zu schaffen in einem einzigen Tag und schon gar nicht, wenn man am selben Tag noch lange fährt.

Wir kamen letztes Jahr mit dem Auto gegen 14 Uhr an. Das Legoland liegt übrigens wirklich direkt neben dem Hotel, man kann über eine Art Tunnel direkt vom Hotel ins Legoland gehen:)

Um 15 Uhr bekamen wir die Zimmerschlüssel und liefen durch spannende Flure zu unserem Zimmer. Das Hotel ist in verschiedene Bereiche eingeteilt, man kann also in einem Piratenland, einem Ninjagebiet, einem Lego Friends Reich oder einem Abenteuercamp einchecken.

Und die Flure sind natürlich jeweils passend gestaltet.

Das Essen in dem Hotel war bei uns ein riesiges Buffet, das allen großen und kleinen Leuten sehr gut gefallen hat. Es gab sogar Legostein-Pommes!!!:)

Natürlich machten wir uns gleich einmal auf den Weg ins Legoland, auch wenn es schon später Nachmittag war. Zwei Attracktionen später waren wir hundemüde und gingen zurück ins Hotel, wo wir ins die Betten fielen.

Dazu muss man sagen, dass die Kinder (Rebecca:18, Viki: 3) beide tolle eigene Betten hatten.

Deva und ich hatten ein normales Doppelbett und wir alle schliefen wunderbar.

Das Frühstück am nächsten Morgen war der Hit, es gibt dort wirklich für jeden Geschmack etwas.

Und dann ging es wieder ab ins Legoland:

Und trafen promt auf ein paar Krieger des Weltalls;)

Das Legoland ist übrigens auch an einem kompletten Tag noch riesig, man kann getrost ein paar Tage dorthin, wenn man möglichst viel „mitnehmen“ möchte.

Am dritten Tag erlebten wir das Lalandia, ein Resort gleich in der Nähe des Legolands, in welchem man gefühlt in ein anderes Land abtaucht. Plötzlich steht man unter einem blauen Himmel, in einer Stadt wie in Italien. Schaut euch das mal an:

Es gibt dort super viele Bereiche, zum Beispiel eine Eislaufhalle, eine Skipiste (!) und ein Schwimmbad, welches alle Möglichkeiten eines typischen Freizeitbads bietet:

Also, das Lalandia sollte man auf jeden Fall versuchen, in einen Urlaub im Legoland einzuplanen!

Wer noch weitere Aktivitäten mit Kindern in der Nähe des Legolands sucht, dem sei unbedingt noch der Zoo Givskud ans Herz gelegt.

Dort kann man Nashörner füttern, Löwen atmen spüren und eine Safari durch ein Gelände mit wilden Tieren (auch den Löwen!) unternehmen:

Das Gefühl, so nahe an den Raubtieren vorbei zu fahren, ist schon ziemlich irre;)

Wir haben die Tage in dem Legoland-Hotel sehr genossen und können es von Herzen weiter empfehlen!
Liebe Grüße!

Eure Mira

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.